"Loading..."

Steph Personnaz

In Stephs Stunden, welche mal energetischer, kreativer aber auch simpler und ruhiger sein können, möchte sie vor allen Dingen das weitergeben was sie selbst erfahren und gelernt hat - den Dialog nach innen aufzunehmen, wahrzunehmen was der Körper und Geist gerade braucht, wo Licht und Schatten sind, wo die eigenen Grenzen sind und dabei liegt der Fokus immer auf den achtsamen Umgang mit sich selbst. ⁠

Als Steph vor einigen Jahren einen Autounfall hatte und sie durch diesen unter Rückenschmerzen litt, wurde ihr zum ersten Mal - wenn auch auf schmerzliche Weise - bewusst, was es bedeutet wenn der Körper nicht so will wie man es gewohnt war, wenn man glaubt die „Kontrolle“ verloren zu haben.

„to commune means the long living and loving process of communication, transformation and self-discovery – in both ways, from inside and outside.“

Steph Personnaz

Bei ihren ersten Yoga-Stunden wollte sie schnell positive Ergebnisse sehen, da sie wieder zurück in ihr altes Leben wollte, aber was sie bekam war weitaus mehr. Sie verstand nun wirklich was es bedeutet eine Verbindung zum Körper, aber auch zu sich selbst zu haben.

Sie lernte sich als Ganzes zu betrachten, auf ihre körperlichen und emotionalen Bedürfnisse mit Achtsamkeit zu begegnen.

Instagram: